Deutschen Wirtschafts Nachrichten

Oft vergessenes Treibhausgas: Lachgas-Ausstoß nimmt schnell zu

Rabatte für gesundes Verhalten? BGH prüft BU-Versicherungstarif

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe befasst sich am Mittwoch mit einem speziellen Tarif einer Berufsunfähigkeits-Versicherung der Generali-Versicherung. Dieser BU-Tarif, der gesundheitsbewusstes Verhalten von Versicherten belohnt, steht im Kreuzfeuer der Kritik von Verbraucherschützern.

Unternehmensnachfolge: Mittelstand in Not

Keine Nachfolge im Betrieb: Damit stehen viele mittelständische Unternehmen in der nahen Zukunft vor dem Aus. Ein Viertel der Betriebe erwägen sogar vorzeitig zu schließen. Bürokratie, mögliche Kosten und rechtliche Unsicherheiten erschweren die Firmenübergabe zusätzlich, denn eine schlecht vorbereitete Unternehmensnachfolge kann fatale Folgen haben. Die Politik will die Übernahmen jetzt einfacher gestalten. Das ist auch dringend notwendig, denn fast in jedem zweiten Familienunternehmen steht demnächst ein Generationswechsel an. Doch werden die Maßnahmen reichen um den Exit und die neue Unlust als Selbstständiger ein wirtschaftliches Risiko einzugehen auszubremsen?

Spesensätze 2024: Aktuelle Werte für Deutschland und Ausland

Im Sommer 2024, wie in den Sommern zuvor, sind Dienstreisen auf ihrem Höhepunkt. Für alle, die beruflich viel unterwegs sind, sind Spesen eine Erleichterung. Nutzen Sie die Pauschalen und achten Sie darauf, alle Ausgaben korrekt abzurechnen, um keine finanziellen Nachteile zu erleiden. Mit den aktuellen Sätzen für 2024 sind Sie bestens informiert und können Reisekosten Ihrer Mitarbeitende effizient managen.

Milliardenfalle Bürgergeld: Staatsausgaben explodieren

Das Bürgergeld wird für den Steuerzahler immer teurer: Die Zahl der Bürgergeldempfänger ist wieder angestiegen und damit auch die Ausgaben um mehrere Milliarden. Auch die Krankenkassen geraten immer mehr in eine finanzielle Schieflage. Arbeitsminister Heil steht unter Beschuss: Der „Job-Turbo“ funktioniert nicht, auch die eigenen Jobcenter üben Kritik. Politische Parolen das Bürgergeld abzuschaffen oder zu reformieren, stehen wieder hoch im Kurs. Doch wie lange kann und will sich die Bundesregierung diese üppige Sozialpolitik noch leisten? Und welche „verdeckten“ Kosten kommen noch auf die arbeitende Bevölkerung zu?

Powered by RSS 2 HTML